Joachims Kochbuch
Nasi goreng
Rubriken: Geflügel, Reis, Indonesien/Malaysia
4 Portionen
Das Rezept wurde schon kräftig europäisiert. So ähnlich wird das Gericht in den Niederlanden in den vielen indonesischen Restaurants serviert.

Zutaten:
300gReis
2Paprikaschoten, rot
1GlasSojakeimlinge
1GlasBambussprossen
etwas Terasi
3ELTomatenketchup
50mlSojasauce
Chilischoten nach Geschmack
1große Zwiebel
1Knoblauchzehe
2ELPflanzenöl
4Eier
8ScheibenBacon oder Kochschinken
2Bananen
½gekochtes, entbeintes Suppenhuhn


Den Reis nach Vorschrift kochen. In einer hohen Pfanne oder einem Wok die geputzte gewürfelte Zwiebel anbraten. Desgleichen die gehackte Knoblauchzehe und den Terasi. Danach kommt das abgetropfte Gemüse aus dem Glas hinzu, die gewürfelten Paprikaschoten und die entkernten Chilischoten. Ca. 15 Min. bei kleiner Hitze garen lassen. Danach gibt man den Reis, den Ketchup, die Sojasauce und das zerkleinerte Hühnerfleisch hinzu. Gut umrühren und evtl. noch mit etwas Salz abschmecken.

In der Zwischenzeit lässt man die Eier in einer abgedeckten Pfanne stocken. Eier warm stellen. Bacon in der Pfanne knusprig braten, warm stellen. Bananen schälen und vierteln. Ebenfalls von beiden Seiten etwas braun braten.

Auf eine Platte gibt man den Reis und richtet ihn kuppelförmig an. Darauf und rund herum werden die restlichen Zutaten dekoriert.

Dazu reicht man dann noch eine der vielen Sambal-Arten, Kroepoek, geröstete Erdnüsse und/oder geröstete Kokosflocken. Für eine üppigere Version passen dazu auch noch indonesische Fleisch- oder Fischgerichte.

Letzte Änderung: 19.03.2012 Zubereitungszeit: 1 Stunde 45 Minuten
 
Rezeptkommentare:Bewertung:
Das Rezept wurde noch nicht kommentiert. Melde dich an um das Rezept zu kommentieren.

Das Rezept wurde bisher 438 mal aufgerufen.