Joachims Kochbuch
Spaghetti mit Fleischbällchen
Rubriken: Hackfleisch, Nudeln, USA
2 Portionen
Zutaten:
Fleischbällchen:
½altbackenes Brötchen, die Rinde abgerieben
150mlMilch
300ggemischtes Hackfleisch
75gDörrfleisch
50ggeriebener Parmesan
1ELgehackte Petersilie
1Ei
1ELCreme fraiche
1gehackte Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer
Muskat
Sauce:
1fein gewürfelte Zwiebel
2gehackte Knoblauchzehen
50gfein gewürfelter Sellerie (Knolle oder Staude)
1fein gewürfelte Karotte
1ELOlivenöl
100mlBrühe
1DoseSchältomaten
30gButter
Salz
Zucker
100mlSahne
50mlWeißwein
Pfeffer


Fleischbällchen:
Brötchen in kleine Stücke zerbrechen oder schneiden. In der Milch einweichen, anschließend gut ausdrücken. Dörrfleisch feinst würfeln. Alle Zutaten zu einem glatten Hackteig verkneten und 2 - 3 cm dicke Kugeln formen.

Sauce:
Gemüse in Öl glasig schwitzen, Fleischbrühe angießen und vollständig verdunsten lassen. Tomaten, Butter, Salz und Zucker zugeben und zugedeckt 40 Min. köcheln. Fleischbällchen darauf legen, 5 Min. garen, umdrehen und weiter 5 Min. garen. Die Garzeit ist wichtig, da die Fleischbällchen sonst sehr schnell trocken werden. Heraus nehmen und warm stellen. Sahne und Weißwein angießen und einmal kurz aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das soll angeblich das Originalrezept sein, das auch bei dem Zeichentrickfilm Susi und Strolch vorkommt. Einige Anpassungen habe ich trotzdem vorgenommen: Die Sour creme ist hier nur schwer zu bekommen, ich habe sie durch Creme fraiche ersetzt. Die ewig lange Kocherei mit der Sahne war mir zu riskant, ich habe die Sahne daher erst zum Schluss hinzugefügt. Auch das Verkochen des Weins (wie die Fleischbrühe) habe ich durch eine deutlich geringere Menge als Zugabe am Schluss ersetzt.

Und im Gegensatz zur allgemeinen Meinung ist das kein italienisches Rezept sondern in den USA mit italienischen Wurzeln entstanden.

Letzte Änderung: 26.01.2014 Zubereitungszeit: 1 Stunde
 
Rezeptkommentare:Bewertung:
Das Rezept wurde noch nicht kommentiert. Melde dich an um das Rezept zu kommentieren.

Das Rezept wurde bisher 296 mal aufgerufen.